Häufig gestellte Fragen

Sind die Abschlüsse im BFW später auch anerkannt?

Die Umschulungen schließen Sie mit einer Prüfung vor der zuständigen Kammer (HWK, IHK, Steuerberaterkammer, usw.) ab. Damit haben Sie einen vollwertigen Berufsabschluss.
Über Maßnahmen mit einer Dauer von bis zu 12 Monaten wird Ihnen in der Regel ein Zertifikat des Berufsförderungswerkes Leipzig ausgestellt.

Besteht die Möglichkeit, sich das Berufsförderungswerk und die Qualifizierungsbereiche anzusehen?

Das Berufsförderungswerk führt regelmäßig einen Informationstag durch (in der Regel am 2. Freitag im Monat). Die genauen Termine können Sie hier einsehen.
Für Menschen mit psychischen Beeinträchtigungen halten wir regelmäßig Beratungstage bereit, die in der Regel am letzten Freitag im Monat stattfinden. Die nächsten Termine finden Sie hier.

Wie ist meine finanzielle Absicherung während der Qualifizierung geregelt?

Alle Fragen zu Ihren finanziellen Leistungsbezügen (z. B. Lebensunterhalt, Fahrtkosten) klären Sie bitte mit Ihrem zuständigen Leistungsträger.

Kann ich während der Qualifizierung im BFW wohnen?

Das Berufsförderungswerk Leipzig verfügt über ein eigenes Internat mit 296 Zimmern. Die modern eingerichteten Einzelappartements verfügen über ein eigenes Bad. Zimmer für Allergiker, Rollstuhlfahrer und Appartements für Alleinerziehende mit Kind werden ebenfalls vorgehalten. Das Internat befindet sich direkt auf dem Gelände in der Georg-Schumann-Straße 148. Weitere Informationen finden Sie hier.

Ich bin alleinerziehend. Kann ich mein Kind mitbringen?

Kinder können bis zum Alter von 12 Jahren bei Maßnahmeende im Internat mit aufgenommen werden. Gern geben wir Hilfestellung bei der Suche nach einem Betreuungsplatz oder Schulplatz für Ihr Kind in Leipzig.

Wie sind die Unterrichtszeiten im Berufsförderungswerk geregelt?

Unsere Unterrichtszeiten sind Montag bis Donnerstag von 7:45 Uhr bis 16:00 Uhr und Freitag von 7:45 Uhr bis 13:00 Uhr.

Wer zahlt oder was kostet die Verpflegung im Berufsförderungswerk?

Ihr Leistungsträger der beruflichen Rehabilitation übernimmt die Verpflegungskosten während einer Maßnahme im BFW. Es entstehen Ihnen diesbezüglich keine weiteren Kosten.

  • Pendler erhalten ein kostenfreies Mittagessen
  • für Internatsbewohner ist neben der Mittagsversorgung auch das Frühstücks- und Abendbüffet mitfinanziert

Welche Voraussetzungen muss ich erfüllen, um als Rehabilitand ins Berufsförderungswerk Leipzig zu kommen?

Unsere Angebote können vorrangig erwachsene  Menschen mit gesundheitlichen Einschränkungen im Rahmen der Teilhabe am Arbeitsleben (berufliche Rehabilitation) nutzen. Die Teilhabe am Arbeitsleben muss bei einem Rehabilitationsträger beantragt werden. Nach einer "grundlegenden" Bewilligung beraten Sie sich persönlich mit Ihrem zuständigen Reha-Berater über die nächsten Schritte. Ihr Reha-Berater kann Sie dann für eine konktrete Maßnahme anmelden.
Weitere Informationen zum Antragsweg erhalten Sie hier.

Können auch Menschen ohne gesundheitliche Einschränkungen die Leistungen des BFW Leipzig in Anspruch nehmen?

Interessenten mit Bildungsgutschein haben die Möglichkeit, an einigen unserer Qualifizierungen teilzunehmen, wenn wir noch freie Kapazitäten haben.
Für Angehörige der Bundeswehr, Selbstzahler oder Arbeitnehmer/Arbeitgeber halten wir ebenfalls Angebote bereit. Weitere Informationen

Wie erfolgt die Anmeldung im BFW Leipzig?

Die Anmeldung zu allen Maßnahmen der beruflichen Rehabilitation am BFW Leipzig erfolgt über den zuständigen Leistungsträger.