Leipzig liest im BFW Leipzig

Buchlesung im Rahmen des Lesefestes der Leipziger Buchmesse

„Schneeweißchen un der achde Zwärch. Alde Märchen off Säggs’sch – neu offgemeebeld un gereimd“

Silvia Sachse präsentierte am 23. März ihr drittes Buch mit Sächsischen Märchen, das wieder von Thomas Oberbuchner bebildert wurde. Wie schon 2014 konnte Jürgen Fliegel als Vorlesender gewonnen werden. Der schlüpfte für diesen Abend in seine Paraderolle der Frau Biedsch.

Mit mehr als einem Augenzwinkern trat die "Biedschn" ihren Part vor den 125 Gästen im Bistro des BFW Leipzig an. Zu Begrüßung ein Lied und ein paar erheiternde Worte und dann durchforstete sie den Märchenwald nach neuen Geschichten, die Silvia Sachse im breitesten Sächsisch aufgeschrieben hatte.

Der "achde Zwärch" durfte natürlich als Eröffnungs- und Titelgeschichte des Buches nicht fehlen. Wobei die Zuhörer die scheinbar wahre Geschichte um Schneewittchen und den Prinzen sowie die eigentlich acht Zwerge zu hören bekamen. Nicht ganz ohne Nebenbemerkungen der Biedschn, die sich ebenfalls über die vielen Verquickungen mit anderen Märchen wie "Schneeweißchen und Rosenrot" wunderte oder besser amüsierte.

Zur Auflockerung für die Zuhörer gab es eigens eine für den Abend geschriebene Gesangseinlage. Nicht die Biedschn allein, sondern auch die Anwesenden stimmten in das Lied über den Froschkönig ein.

Zum Abschluss wurden alle noch über die Hintergrundgeschichte von Hänsel und Gretel aufgeklärt. Die nun vorliegende Fassung kommt nicht so brutal und kinderunfreundlich daher und findet ein überraschend gutes Ende.

Silvia Sachse bleibt in der Erzähllinie am Original, man merkt aber, dass sie sich von der einen oder anderen Lebensposse zur Entfremdung der Märchen hat inspirieren lassen. Silvia Sachse, der Name ist hier Programm, sucht nicht nach diesen Stolpersteinen des Alltags, sondern sie werden ihr in die Feder gelegt. Im Stil von Lene Voigt gibt sie so dem Stoff eine sprachliche Coloration, dass kein Auge auch hinsichtlich der Vortragsweise von Jürgen Fliegel trocken blieb.

Zum zweiten Mal gibt Silvia Sachse ihr Märchenbuch im Engelsdorfer Verlag heraus. Silvia Sachse selbst ist Absolventin des Berufsförderungswerkes Leipzig und hat zusammen mit ihrem ehemaligen und heute noch aktiven Ausbilder Thomas Oberbuchner wieder ein kleines Schmuckstück für den eigenen Lesespaß oder zum Beglücken von lieben Menschen geschaffen.

Das Berufsförderungswerk Leipzig (BFW Leipzig) reihte sich auch in diesem Jahr wieder in die über 400 Leseorte anlässlich der Leipziger Buchmesse im Rahmen von Europas größtem Lesefest „Leipzig liest“ ein.

Impressionen von der Buchlesung am 23. März 2017
Impressionen von der Buchlesung am 23. März 2017
Impressionen von der Buchlesung am 23. März 2017
Impressionen von der Buchlesung am 23. März 2017
Impressionen von der Buchlesung am 23. März 2017
Impressionen von der Buchlesung am 23. März 2017