Beratung zur Rückkehr in Arbeit durch berufliche Reha in Torgau

Am 15. September fährt das Infomobil des BFW Leipzig zum Wochenmarkt in Torgau. Das Beraterteam wird Fragen zur beruflichen Rehabilitation am weißen BARKAS beantworten, um Menschen mit gesundheitlichen Einschränkungen über Wege zurück in Arbeit durch eine Umschulung bzw. Qualifizierung zu informieren.

Der weiße BARKAS ist als Infomobil des BFW Leipzig in Sachen Beratung zur beruflichen Rehabilitation in Torgau unterwegs.
© A. Starke, BFW Leipzig

Von 9:00 Uhr bis 14:30 Uhr werden Steffen Gonsior und Michael Lindner vom Bereich Marketing des BFW Leipzig am weißen BARKAS die Gespräche mit den Interessenten führen. „Wir kommen mit dem weißen BARKAS in verschiedene Städte Mitteldeutschlands“, erklärt Steffen Gonsior, „um Menschen, die aufgrund von Krankheit oder Unfall ihre bisherige Tätigkeit nicht mehr ausführen können, vor Ort zu beraten. Mit diesem Angebot ergänze man die Informationsveranstaltungen in Leipzig. Mit der Erstberatung zeige man den Betroffenen nach oft monatelangem Krankheitsverlauf wieder eine Perspektive zur Rückkehr ins Arbeitsleben auf.“

„Wir werden die Interessenten über die Zugangswege zur beruflichen Rehabilitation und über ihre Chancen informieren. Durch das Erlernen eines neuen Berufes über eine Umschulung können sie so wieder in Arbeit kommen“, weiß Steffen Gonsior zu berichten. In diesen Gesprächen werde man gezielt auf einzelne Fälle eingehen.

Das Angebotsspektrum für Menschen mit gesundheitlichen Einschränkungen ist im BFW Leipzig mit gut 45 Qualifizierungsangeboten – von der Umschulung im kaufmännischen oder gewerblich-technischen Bereich bis hin zu Vermittlungsmaßnahmen – sehr breit aufgestellt.

Gerade in der aktuellen Fachkräftediskussion bietet die berufliche Rehabilitation für alle Seiten positive Aspekte. „Zum einen erhalten betroffene Menschen eine zweite Chance auf einen Neubeginn im Arbeitsleben. Zum anderen könnten Unternehmen besonders auf diese Menschen bauen, die hoch motiviert die berufliche Qualifizierung absolvieren“, so Steffen Gonsior vom BFW Leipzig. „Wir bilden die Teilnehmer am BFW Leipzig auf einem sehr hohen Niveau und an modernsten technischen Geräten aus. Das motiviert die Teilnehmer zusätzlich, die zweijährige Umschulung mit einem guten Ergebnis abzuschließen.“ Es gehöre viel Willen und Engagement dazu, trotz gesundheitlicher Einschränkungen wieder ins Arbeitsleben einsteigen zu wollen. Diese Bereitschaft und die Lebenserfahrung aus dem ersten Beruf sind wichtige Argumente, um schnell in ein Unternehmen integriert zu werden. Die Erfahrungen zeigen, dass viele Unternehmensverantwortliche genau auf diese Werte bauen.

Auf dem Landeserntedankfest in Burgstädt beendet das Beratungsteam am 30. September 2017 die diesjährige Infomobiltour durch Mitteldeutschland. Weitere Informationen zur Infomobiltour durch Mitteldeutschland finden Interessenten auf dieser Seite.